Klassik trifft Kokerei! Internationaler Schubert-Wettbewerb Dortmund ruft das „Internationale Schubert-Fest Dortmund“ auf der Kokerei Hansa ins Leben

Der Internationale Schubert-Wettbewerb Dortmund wird in diesem Jahr das Internationale Schubert-Fest Dortmund unter der Schirmherrschaft von Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert auf der Kokerei Hansa austragen und somit sein kulturelles Schaffen in Dortmund erweitern. Vom 7. bis 9. Juli 2017 haben interessierte Besucher die Möglichkeit internationale Stars der Klassik und Preisträger des Wettbewerbs in der stimmungsvollen Kulisse des Industriedenkmals an der Emscherallee zu erleben.
In der Kompressorenhalle der Kokerei Hansa werden neben Volodymyr Lavrynenko, dem Gewinner des letztjährigen Klavierwettbewerbs, und Oddur Jonsson, Preisträger des II. LiedDuo-Wettbewerbs 2013, das Westfälische Hornquartett, die international renommierte Altistin Ingeborg Danz mit ihrem Pianisten Tobias Krampen und das GrauSchumacher Piano Duo zu Gast sein. Mit dem Ruhrkohle Chor wird im Eröffnungskonzert auch ein Stück Industriekultur auf der Bühne zu erleben sein. Das Publikum kann sich somit auf ein abwechslungsreiches Programm auf internationalen Niveau freuen und auch Schirmherr Prof. Dr. Norbert Lammert ist sich bereits sicher, „dass die Konzerte zum Schubert-Fest die Herzen der Zuhörer höher schlagen lassen und so manche Glücksmomente hervorrufen werden.“

VolodmyrLavrynenko_Foto_pr
Volodymyr Lavrynenko wird am Freitag, den 7. Juli 2017 um 20:00 Uhr, gemeinsam mit dem Ruhrkohle Chor den Startschuss für das neue musikalische Ereignis in Dortmund geben und das Eröffnungskonzert des Schubert-Fests, das zukünftig alle zwei Jahre zwischen den Wettbewerbsjahren ausgetragen werden wird, bestreiten. Auf dem Programm steht dabei neben romantischer Chormusik und Chormusik des Bergbaus, natürlich – wie sollte es auch anders sein – Musik von Franz Schubert. Als erstes Werk des Eröffnungskonzerts wird mit Schuberts „Bergknappenlied“ unmittelbar das kulturelle Herzstück des Fes-tivals durch die Symbiose zwischen Industriekultur und klassischer Musik getroffen. Als Hauptwerk wird Volodymyr Lavrynenko die Sonate B-Dur D960 von Franz Schubert interpretieren, mit der er bereits im letzten Jahr die Wettbewerbsjury von sich begeistern konnte. Somit haben die Besucher in diesem Kon-zert die Möglichkeit die ganze Bandbreite des Komponisten auf internationalem Niveau zu erleben.
Am Samstag, den 8. Juli 2017 um 20:00 Uhr, lädt die Star-Altistin Ingeborg Danz gemeinsam mit Oddur Jonsson, Preisträger des II. LiedDuo-Wettbewerbs 2013, zu einem Liederabend der besonderen Art in die Kompressorenhalle der Kokerei ein. Unter dem Titel „Ein alter Traum erfasst mich“ stehen Liedverto-nung von Franz Schubert und Johannes Brahms mit Texten von Heinrich Heine, Johann Wolfgang von Goethe, Joseph von Eichendorff und Hoffmann von Fallersleben auf dem Programm. Den Abend, den sie gemeinsam mit ihren Liedpianisten Tobias Krampen und Julia Pujol gestalten, beschließen sie gemein-sam mit den vier Duetten op. 28 von Johannes Brahms.
Bereits um 18:00 Uhr haben die Besucher die einmalige Möglichkeit einen extra für das Schubert-Fest konzipierten Vortrag über Schuberts Kunstlied mit dem renommierten Musikwissenschaftler Prof. Dr. Michael Stegemann zu besuchen und so in die Gedankenwelt Schuberts einzutauchen.
Mit dem GrauSchumacher Piano Duo wurde wohl das international renommierteste Klavierduo eingela-den, die in einer Matinée am Sonntag, den 9. Juli 2017 um 11:00 Uhr, den Abschluss des Schubert-Fests feiern. Das Markenzeichen des Klavierduos sind ihre klug zusammengestellten Programme. So werden sie auch auf der Kokerei Hansa ein eigens für das Schubert-Fest konzipiertes Programm mit Werken von György Kurtag, George Crumb und selbstverständlich Franz Schubert präsentieren.
Mit der Unterstützung der RAG-Stiftung, dem Hotel Esplanade, der Stiftung Industriedenkmalschutz und Geschichtskultur, dem Pianohaus van Bremen und der Parfümerie Pieper ist es dem Schubert-Wettbe-werb möglich dieses einzigartige Ereignis auf der Kokerei Hansa durchzuführen.
Tickets sind erhältlich an allen CTS-Vorverkaufsstellen, per Telefon unter der Eventim-Hotline 01806 – 57 00 00, online unter www.eventim.de und www.schubert-fest.de, sowie am Infopunkt der Kokerei Hansa.
Weitere Informationen zu den einzelnen Konzerten online unter www.schubert-fest.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.